09. - 10. OKTOBER 2024
MESSE DORTMUND

Fachmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttgut-Technologien

Parallel zur

Hier finden Sie das Vortragsprogramm des SolutionCenters in Halle 4! Auf der offenen Vortragsbühne präsentieren ausgewählte Aussteller ihre neuesten Produkte, Komponenten und Lösungen.

Mittwoch, 29.03.2023

SolutionCenter, Halle 4

Prozess-Optimierung / Nachhaltigkeit

10:00 – 10:30

Steigende Energiepreise und CO2-Kosten sowie das Ziel einer nachhaltigen Produktion sind die großen Herausforderungen für Unternehmen weltweit. Besonders hohe Potenziale zur Senkung von Energiekosten bietet die Optimierung thermischer Trocknungsprozesse. Amortisationszeiten möglicher Optimierungsmaßnahmen verkürzen sich stetig. Allgaier Process Technology unterstützt Sie mit den LeadingEcoSolutions dabei, die Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit von Trocknungsprozessen deutlich zu verbessern.

Marcel Wettring

Produktmanager, Allgaier Process Technology

10:30 – 11:00

Kreislaufwirtschaft setzt auf regenerative Nutzung von Produkten, Komponenten und Materialien in höchstmöglicher Qualität über mehrere Zyklen. Beginnen wir endlich die Technik von heute, die es bereits gibt, besser zu nutzen. Die Verwendung von recycelten Rohstoffen, anstelle von Primärmaterial, bietet sowohl den Recyclern als auch der Umwelt zahlreiche Vorteile.

Lukas Armatys

Managing Director, Mogensen GmbH & Co. KG

Praktische Anwender-Beispiele: Condition Monitoring

11:05 – 11:35

Zustandsüberwachung und Energiemanagement bei Membrandosierpumpen sind wichtige Aspekte, um einen zuverlässigen und effizienten Betrieb sicherzustellen. Durch den Einsatz von intelligenten Überwachungslösungen können Probleme frühzeitig erkannt und behoben werden, was die Betriebskosten senkt und die Lebensdauer der Pumpe erhöht. Darüber hinaus ermöglicht ein effektives, kennwertbasiertes Energiemanagement einen optimierten Betrieb des ganzen Produktionssystems, was zu einer höheren Energieeffizienz führt.

Moritz Pastow

Programmmanager Digitale Services und Industrial IoT, LEWA Deutschland GmbH

Praktische Anwender-Beispiele: Probenahme

11:35 – 12:05

Die Produktqualität kontinuierlich zu gewährleisten ist ein zentrales Thema vieler Branchen. Daher sind Probenahmen und Produktanalysen unerlässlich, um Abweichungen sofort erkennen zu können. Die Probenehmer von HECHT bieten unkompliziertes Handling bei höchstem Mitarbeiter- und Produktschutz. Bei allen Probenehmern handelt es sich um robuste, für den industriellen Einsatz ausgelegte Konstruktionen. Einbauvarianten für unterschiedlichste Einsatzorte der Systeme sorgen für Anwenderfreundlichkeit und Prozesssicherheit.

Dipl. Ingl. Reiner Lemperle

Team Manager Field Sales, Hecht Technlogie GmbH

Pause

Digitalisierung

13:00 – 13:30

In unserem Vortrag zeigen wir, wie Sie Ihre Anlagenverfügbarkeit steigern. Beispielhaft wird der Unterschied zwischen Prozessschutz und Zustandsüberwachung mittels geeigneter Sensoren (Schwingung / Vibration) erfasst und ausgewertet. Im Bereich des Prozessschutzes geht es um die Materialflußüberwachung von Schüttgütern in Rohrleitungen oder anderen metallischen Anlagenteilen. Bei der Zustandsüberwachung werden Vibrationen in Anlagenteilen (Getriebe, Kompressoren etc.) erfasst und das Verhalten des Maschinenzustandes gelernt und ausgewertet.

Holger Bohlmann

Applikations-Ingenieur Business, Siemens AG

13:30 – 14:00

Binder +Co ist seit mehr als einem halben Jahrhundert ein innovativer Partner in der Aufbereitungstechnik. Im Vortrag wird zuerst das jüngst entwickelte Sortiersystem CLARITY-LIBS präsentiert, bei dem es sich um einen neuartigen Kompaktsortierer im Bereich Altmetallsortierung handelt. Mit CLARTY-AI werden neue Maßstäbe gesetzt, wenn es um die Sortierung optisch schwierig zu klassifizierender Materialgruppen geht. Die Digitalisierungsplattform b-connected ermöglicht es Betreibern, den Überblick über die wichtigsten Anlagendaten für einen wirtschaftlich optimierten Betrieb zu behalten.

Dr. Georg Weingrill

Produktmanager, Binder + Co AG

14:05 – 14:35

In vielen Bereichen der Entsorgungs- und Recyclingbranche hat die Automatisierung bereits Einzug gehalten. Trotzdem schlummert noch viel Potenzial in der Digitalisierung analoger Arbeitsabläufe, z. B. in der Verarbeitung von Wiegedaten.

Das PFREUNDT Web Portal macht Ihnen die Verarbeitung Ihrer Wiegedaten einfach und erhöht dadurch Ihre Effizienz. In der browserbasierten Cloudlösung stehen Ihnen alle erfassten Wiegedaten unabhängig vom Arbeitsablauf und Maschinentyp in Echtzeit zur Weiterverarbeitung und Auswertung zur Verfügung.

Steffen Ross

Anwendungsberater und Web Portal Spezialist, PFREUNDT, GmbH

Donnerstag, 30.03.2023

SolutionCenter, Halle 4

Arbeits-, Brand- und Explosionsschutz

10:30 – 11:00

„Wo gehobelt wird, da fallen Späne“ – und in der Regel auch jede Menge Staub. Tatsächlich wird in zahlreichen Branchen bei der Arbeit Staub freigesetzt. Einige klassische Beispiele sind:

  • Recyclingindustrie
  • Steinbrüche & Bergbau
  • Abriss- & Baugewerbe
  • Häfen
  • Säge- & Holzindustrie
  • Stahlindustrie
  • Baustoffwerke

Diese Emissionen führen zu enormen Beeinträchtigungen bei Mensch, Umwelt, Maschinen und Arbeitsgeräten. Menschen, die in diesem staubigen Umfeld arbeiten, leiden häufig unter Herz-, Kreislaufbeschwerden, Atemnot und Schleimhautreizungen. Auf den Pflanzen in der Umgebung lagert sich Feinstaub ab, so werden natürliche Funktionen der Pflanze wie z.B. die Fotosynthese eingeschränkt oder sogar verhindert. Staubablagerungen auf Maschinen und Arbeitsgeräten führen zu erhöhtem Verschleiß, mehr Wartungen und Reparaturen sind nötig. Alarmierende Zahlen, machen unmittelbar wirkende Maßnahmen notwendig! Anwohner, Auftraggeber und die Gesetzgebung fordern vermehrt nach Lösungen, die das Staubproblem effizient bekämpfen, und damit Belästigungen und Gesundheitsrisiken nachhaltig reduzieren.

Benjamin Weyrich

Vertriebsingenieur & Projektmanager, Nebolex Umwelttechnik GmbH

11:00 – 11:30

Welche Faktoren sind ausschlaggebend für die Zündgefahr von elektrostatischer Aufladung in Staubatmosphären? Und wie groß ist diese häufig unterschätzte Gefahr bei der Verladung von Big Bags und LKWs tatsächlich? Diese Fragen erläutert Herr Dr. Alexander Zelck anhand von realen Case Studies in dem Vortrag zum Thema Explosionsgefahr durch elektrostatische Aufladung – Anleitung zur sicheren Erdung von Big Bags und LKWs.

Dr. Alexander Zelck

Vertrieb & Produktmanagement, Timm Technology GmbH

Pause

Trenn-, Filter- & Mess-Technik

13:00 – 13:30

In Zeiten, in denen jedes Korn, jeder Liter Frischwasser und jede Kilowattstunde in den Fokus geraten, in denen Schnelligkeit gefragt ist und Lieferketten hart beansprucht werden, lohnt sich ein intensiver Blick auf international verbreitete Technologien manchmal mehr, als man vermuten mag. Daher wollen wir die positiven Erfahrungen unserer Kunden in Bezug auf Pumpen und Zyklone in der Aufbereitungstechnik gerne teilen und vorstellen, wie wir mit anspruchsvollem Lieferkettenmanagement und tiefgehender Beratungsleistung, das Beste aus dem Baggersee holen können. Der ein oder andere Augenöffner wird dabei sein.

Peter Kopshoff

Produktmanager Process Equipment, Steinhaus GmbH

13:30 – 14:00

Filtrationslösungen und Entstaubungsanlagen tragen wesentlich zur sicheren Produktion im Unternehmen bei. Dabei ist es wichtig, die individuellen Anforderungen an den Prozess und die damit verbundene Filtrationstechnologie erfüllen zu können. Innovation und Entwicklung sind die treibende Kraft gerade in der heute global vernetzten Welt. Insbesondere bei Prozessen mit hohen Temperaturen ist es wichtig, sich auf die Kernaufgaben konzentrieren zu können, nämlich die permanente Weiterentwicklung von Prozessen sowie der Fokus auf eine reine Produktivität.  Daher muss auch das Filtersystem neue Maßstäbe setzen.

  • Zuverlässige Filtration auch bei feinsten Partikeln
  • Energieeffizienz durch geringeren Abreinigungsdruck
  • Effiziente Abscheidung von Partikeln
  • Langlebiger Anlagenbetrieb
  • Geringer Platzbedarf

Michael Brick

Sales & Engineering Herding BETA, Herding GmbH Filtertechnik

14:05 – 14:35

Die exakte Füllstands- und Volumenmessung von Schüttgütern ist ein wichtiger Faktor für die termingerechte Planung, Fertigung und Lieferung. Die kleinen, leichten und widerstandsfähigen 3D LiDAR-Sensoren und Perzeptionssoftware von Blickfeld ermöglichen eine akkurate und zuverlässige Volumenbestimmung in Echtzeit und unterstützen dadurch effizientere Abläufe, digitales Inventarmanagement und Kosteneinsparungen.

Chistian Waizenegger

Vice President Industry Sales & Business Development, Blickfeld GmbH

Stand 13. März 2023, Änderungen vorbehalten

Bleiben Sie auf dem Laufenden –

der SOLIDS Dortmund Newsletter

* erforderlich

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Easyfairs Deutschland GmbH und die mit ihr verbundenen Unternehmen Ihre Daten zu Werbezwecken verarbeiten und Sie z.B. per E-Mail, Post oder telefonisch kontaktieren. Ihre Einverständniserklärung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.