Zusatzdüse ZD

Beschreibung

Anwendungsgebiet:

Die MAHR Zusatzdüse ZD wird in Förderleitungen von Hochdruckförderanlagen eingebaut und zwar hauptsächlich hinter dem Spezialschlauchventil SP.
Über sie wird zusätzlich Trägergas in die Förderleitung eingeschleust. Durch Änderung des Düseneinsatzes wird das Staub-Gas-Gemisch variiert.

Material:

Gehäuse: GG, G-AL, Edelstahlguss
Düse: GG, Edelstahlguß

Konstruktion:

Die Zusatzdüse ZD setzt sich zusammen aus dem Düsengehäuse und dem Düseneinsatz. Der Einsatz kann je nach Bedarf bis zu einem festgelegten Durchmesser aufgebohrt werden.

Besondere Merkmale:

Durch die tangentiale Anordnung des Luftstutzens ist der Lufteintritt weitgehend wirbelfrei.

Medien

Galerie

Webseite

Downloads

Scroll to Top