Schlamm-Kalk Mischer

Beschreibung

Nach gängigen Schätzungen entstehen in Europa jährlich ca. 9,3 Millionen entwässerter Schlamm aus Kläranlagen. Eine der geläufigsten Methoden die Klärschlämme zu verwerten besteht in der Kalkung mit Branntkalk ( CaO ) mit einem Schlamm-Kalk Mischer um sie dann der landwirtschaftlichen Nutzung zuzuführen.
Durch die landwirtschaftliche Verwertung von Klärschlamm werden Nährstoffe im Kreislauf gehalten und den Böden erhebliche Mengen an organischer Substanz zugeführt.

m Hinblick auf die Schonung von Ressourcen steht zweifellos der nur begrenzt vorhandene Pflanzennährstoff Phosphat im Vordergrund. Phosphatmangel ist weltweit gesehen eine Hauptursache für niedrige Erträge.

Der Prozess der Schlammkalkung erlaubt dabei::
Erhöhung des Trockensubstanzgehaltes bis auf 30% sowie
Erhöhung des ph-Wertes bis auf über 12 um die pathogenen Aktivitäten einzuschränken sowie
Die Reduzierung bzw. Eliminierung von Bakterien aufgrund der exothermen Reaktion ( ca. 60° C ) die durch den Kontakt der Schlämme mit dem Branntkalk entstehen sowie
Die Verlangsamung der anaeroben Fermentation, die schlechte Gerüche erzeugt.

Der von Sodimate entwickelte dynamische Schlamm-Kalk Mischer MBV zeichnet sich durch seine einfache, robuste und kompakte Mechanik aus, die es ermöglicht ihn in bestehende oder künftige Projekte zur Klärschlammbehandlung durch Kalkung einzubinden. Die so stabilisierten Schlämme werden besonders bei der landwirtschaftlichen Aufwertung saurer Böden verwendet. Der Schlamm-Kalk Mischer wird von mechanischen Austrags- und Dosiersystemen für Branntkalk und Schlammförderschnecken aus zum Beispiel Bandfilter, Zentrifugen, Kammerfilterpressen, Schneckenpressen oder Vakuum-Bandfilter beschickt.

Der MBV existiert in verschiedenen Größen, geeignet für Schlamm-Durchsätze bis 24 m³/h.

Ergebnis:

Der Schlamm ist dann hygienisch einwandfrei, reich an Nährstoffen, die chemisch / physikalischen Eigenschaften des Schlammes sind deutlich verbessert, der Ertrag erhöht sich.

Scroll to Top