seal-IT zum Anfassen, erstmals live auf der SOLIDS in Dortmund

Beschreibung

seal-IT zum Anfassen, zum ersten Mal live auf der SOLIDS in Dortmund

Laut Ralf Ackermann, der mit seiner Firma “FreeLeaves” die Patente und Vermarktungsrechte an seal-IT hält, sollen die Schüttgutabdeckungen einen wertvollen Beitrag zu sauberem Material und damit zu einer gleichbleibend hochwertigen Produktion ohne Abfall leisten.
Der Deckel ist universell an alle Schüttgutbehälter anpassbar. Zu den Intentionen der Entwicklung: “Natürlich ist eine Qualifizierung von Produkten und Produktion im Sinne von Industry 4.0 und Digitalisierung für ein nachhaltiges Unternehmen eminent wichtig. Wir ergänzen diese Bemühungen jedoch durch einen sehr einfachen und praxisorientierten Ansatz für saubere Schüttgüter. Zeitgewinn und Qualitätssicherung bedeutet für uns, mit sauberem Granulat zu arbeiten und damit den Produktionsprozess ‘zukunftssicher’ zu machen. Und seal-IT trägt durch nachhaltige Kontaminationsminimierung einfach und sicher zur ressourcenschonenden Produktion bei, die derzeit in aller Munde ist.

Vorteile der seal-IT-Lösung
Mit seal-IT wird Sauberkeit in der Produktion durch einfache Handhabung, selbsterklärende Funktion, Platzersparnis und individuelle Anwendbarkeit erreicht. Hinzu kommen die individuelle Anpassung der erforderlichen Sonderanfertigungen für die verschiedenen Kartonagen, die optionalen Ausstattungsmöglichkeiten für Öffnungen mit unterschiedlichen Lanzendurchmessern oder die Anpassung an die Verarbeitung hygroskopischer Materialien, z.B. durch ein austauschbares Vlies. Auch Erweiterungspakete mit der Möglichkeit des Anbaus einer umfangreichen Sensorik sind geplant. Ralf Ackermann sagt: “Damit ist das in naher Zukunft einfache Produkt für die notwendigen Schnittstellen vorbereitet und wird smart!

Medien

Galerie

Webseite

Downloads

    Scroll to Top