Saubere Sache für Schüttgut: KREISEL erneut auf der Messe in Dortmund 2018 dabei

Beschreibung

Die familiengeführte KREISEL GmbH & Co. KG aus Krauschwitz/Sachsen präsentiert sich vom 07.-08. November auf der „easyFairs SOLIDS“ in Halle 5, Stand H02-5. Der Spezialist für Schüttgut- und Dosiertechnik ist hier bereits zum achten Mal Aussteller für Bewährtes und neue Technik. Die KREISEL-Gruppe mit Standorten in Krauschwitz, Hamburg, Thierhaupten/Augsburg und Blankenburg/Harz präsentiert sich als international agierender Anlagenbauer. Die Mitarbeiter von KREISEL sind Experten im Fachgebiet des Schüttguthandlings. Maßgeschneiderte Förderanlagen, vom Vorratssilo über die pneumatische Förderung bis zur Entstaubungsanlage erhalten Sie aus einer Hand. Entsprechend Ihrer Leistungsparameter und den technischen Anforderungen planen, konstruieren, fertigen und liefern wir die Anlagenkomponenten. Das KREISEL Serviceteam montiert die Baugruppen am Bestimmungsort, inklusive der finalen Inbetriebnahme und dem Siegel „Made in Germany“.
„Die SOLIDS ist eine kompakte Messe in unserem umsatzstärksten Produktbereich“, berichtet KREISEL-Geschäftsführer Wolfram Kreisel. „Hier treffen wir alte und neue Kunden aus den relevanten Branchen, wie z.B.: der Lebensmittel-, Chemie-, Pharma-, Kunststoff-, Recycling- und Metallindustrie sowie dem Bergbaubereich.“
KREISELs gewaltigste Zellenradschleuse würde mit einer Höhe von 4,10m den Messestand sprengen. Den Fachbesucher erwarten daher handlichere Exponate.
Mit dem Ziel der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Produkte einerseits und der Annäherung an optimale Lösungen für problematische Schüttgüter andererseits, wurde auf dem Firmengelände der KREISEL GmbH & Co. KG im Jahr 2013 eine Versuchsanlage in Betrieb genommen. Das TECHNIKUM besteht aus allen Komponenten pneumatischer Förderanlagen und Messeinrichtungen. Damit unterstreichen wir bei KREISEL den hohen Qualitätsanspruch unserer Forschungstätigkeit und versichern für externe Testversuche auf dieser Anlage einen verbindlichen Standard. Ein Prüflabor komplettiert das TECHNIKUM und versetzt Sie in die Lage, Ihre Förderoptionen vor Auslegung und Inbetriebnahme der Förderanlage zu testen und zu optimieren.

Neben dem bewährten Komponentengeschäft drängt KREISEL in den Anlagenbau. Für Vertrieb, Planung, Konstruktion, Projektabwicklung und Inbetriebnahme von Förderanlagen haben sich die Krauschwitzer mit der Gründung der KREISEL GmbH in Hamburg entscheidend verstärkt.
Unsere KREISEL-Tochter in Hamburg komplettiert die Baugruppen aus unserer Fertigung für Ihren speziellen Anwendungsfall zu pneumatischen oder mechanischen Förderanlagen. Unsere Mitarbeiter errichten die arbeitsfähigen Anlagen am Bestimmungsort (www.kreisel.eu).
Die „easyFairs SOLIDS“ bietet perfekte Gelegenheiten, sich von der gewachsenen Leistungsfähigkeit des über 100jährigen Traditionsunternehmens KREISEL (www.kreisel.eu) zu überzeugen.

Scroll to Top