„Minion“ oder Super-Mini Filter? Infastaub entwickelt die kleinste Filtergeneration

Beschreibung

Ihr Körper ähnelt der gelben Plastikkapsel im Überraschungsei, allerdings tragen sie meistens blaue Latzhosen, und sie schauen mit einem oder zwei großen Glubschaugen in die Welt. Gemeint sind natürlich die Minions. Ihre Fans kennen und lieben sie als loyale Diener, die ständig auf der Suche nach einem Meister sind. Das ist auch die Aufgabe der neuesten Entwicklung von Infastaub: zuverlässige Entstaubung. Was läge da näher, als dem Filtergerät das Pseudonym „Minion“ zu geben?

Gerade einmal 17 cm Durchmesser, 51 cm Bauhöhe und einen Filterschlauch hat das Filtergerät mit der offiziellen Typenbezeichnung AJM 150. Die Version als nicht abreinigbare Nachfilterstufe wird als INF 150 bezeichnet. Standardmäßig ist die Ausführung in Edelstahl, auf Wunsch werden die Gehäuse für Anwendungen in der chemischen / pharmazeutischen Industrie spaltfrei bzw. beidseitig verschweißt ausgeführt.

Aufgrund der geringen Bauhöhe können die Filtergeräte in Bereichen integriert werden, wo für andere Versionen nicht genügend Platz vorhanden ist.

Für ein Unternehmen der chemischen Industrie erfolgte bereits ein Auftrag über fast 70 Stück der neuen Generation „Minion“.

Medien

Galerie

Webseite

Downloads

    Scroll to Top