Arbeitsschutzmanagementsystem: Erstzertifizierung nach OHSAS 18001

Beschreibung

Einen wichtigen Meilenstein bei der Optimierung und Begutachtung des eigenen Arbeitsschutzmanagementsystems hat Infastaub erreicht. Gut ein Jahr lang sind die Prozesse, die helfen sollen, Arbeitsunfälle, Verletzungen und Erkrankungen zu vermeiden, von Fachleuten intensiv überprüft worden. Am Ende erfolgte nun die Zertifizierung durch den TÜV Rheinland nach OHSAS 18001:2007 (Occupational Health and Safety Assessment Series).

OHSAS gehört weltweit zu den bekanntesten Standards für Arbeitsschutzmanagementsysteme (AMS). Die Norm wurde in Reaktion auf die weitverbreitete Nachfrage nach einem anerkannten Maßstab zur Bewertung und Zertifizierung von AMS entwickelt.

Im Rahmen der Einführung des Arbeitsschutzmanagementsystems erfolgte eine systematische Betrachtung der Arbeitsabläufe und deren Beurteilung hinsichtlich Arbeits- und Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter. Gleichbleibend gute Arbeitsbedingungen müssen für die Mitarbeiter gewährleistet werden. Im Pflichtenheft sind potenzielle Gefährdungen identifiziert und analysiert, so dass damit verbundene Risiken bewertet und minimiert werden.

„Wir freuen uns über dieses Zertifikat, unterstreicht es doch unser Verantwortungsbewusstsein im Hinblick auf die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter. Mit der Zertifizierung belegen wir gegenüber unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern, dass in unserem Unternehmen Gesundheit und Arbeitssicherheit höchste Priorität haben. Darüber hinaus ist es ein Beleg für unser Bestreben, unser Qualitätsmanagementsystem kontinuierlich zu verbessern“, sagt Geschäftsführer Berthold Geppert.

Scroll to Top