RECHNER Industrie-Elektronik GmbH

Über uns

Welt der kapazitiven Sensoren – kapazitive Sensoren für die Welt.

Hervorgehobenes Produkt

Kapazitive Sensoren für die Füllstandskontrolle im Bereich Lebensmittel und Pharmazie – S26

Die kapazitiven Sensoren S26 haben eine halbrunde aktive Fläche als äußeres Merkmal dass es sich um außergewöhnliche Geräte zur Füllstandskontrolle handelt. Diese natürliche Form erleichtert das Abfließen und Abtropfen von Materialien und verstärkt somit noch die antistatischen und Antihafteigenschaften des Gehäuses aus PTFE. Gleichzeitig wird die Reinigbarkeit erhöht. In Verbindung mit unserer patentierten Elektrodenstruktur, die speziell für den S26 entwickelt wurde, steht Ihnen ein Füllstandssensor zur Verfügung, der höchst unempfindlich gegen Verschmutzungen und Materialanhaftungen ist. Auf diese Weise wird ein sicheres und zuverlässiges Erfassen von Füllständen gewährleistet. Auf Wunsch mit integrierter Bluetooth-Funktion zur kabellosen Datenübertragung. Für Anwendungen mit erhöhter mechanischer Beanspruchung z. B. Einsatz bei höherem Druck oder der Abtastung von abrasiven Materialien, wie Zucker oder Salz empfiehlt sich die Verwendung von Sensoren S26 in mechanisch sehr robustem Gehäuse aus PEEK.

Weiterlesen »

Produkte

Bild-1-High-Performance-I-f003e7

Kapazitive Sensoren für die Füllstandskontrolle im Bereich Lebensmittel und Pharmazie – S26

Die kapazitiven Sensoren S26 haben eine halbrunde aktive Fläche als äußeres Merkmal dass es sich um außergewöhnliche Geräte zur Füllstandskontrolle handelt. Diese natürliche Form erleichtert das Abfließen und Abtropfen von Materialien und verstärkt somit noch die antistatischen und Antihafteigenschaften des Gehäuses aus PTFE. Gleichzeitig wird die Reinigbarkeit erhöht. In Verbindung mit unserer patentierten Elektrodenstruktur, die

Weiterlesen »
Kapazitive Füllstandsmesssysteme

Kapazitive Füllstandsmesssysteme

Kapazitive Füllstandssysteme beruhen auf Rechenr‘s patentierten Dreielektrodenmessprinzip. Hierbei dient der Behälter oder eine Zusatzelektrode als Gegenelektrode zu den Sondenelektroden. Aus diesem Grund setzt diese System voraus, dass die Behälterwand aus leitfähigem Material besteht oder an der Wand eine „Zusatzelektrode“ z. B. Kupferfolie, angebracht ist. Diese Systeme sind mit Sonden zur analogen Füllstandsmessung oder zur Grenzwertmessung

Weiterlesen »

Jobangebote

Kontaktiere uns

Scroll to Top