E.S.C.H. Engineering Service Center und Handel GmbH

Über uns

Die E.S.C.H. GmbH mit Sitz auf dem Industriegelände in Unterwellenborn entstand im Februar 1992 durch ein Management-Buy-Out des Bereiches Technische Entwicklung der damaligen Maxhütte Unterwellenborn GmbH. Heute verfügt die E.S.C.H. GmbH über hochqualifiziertes und erfahrenes Forschungs- und Entwicklungspersonal auf dem Gebiet der metallurgischen, energetischen und biotechnologischen Verfahrenstechnik, der pneumatischen Fördertechnik sowie der Feuerfest- und Umwelttechnik. Durch konsequente Weiterentwicklung der eigenen Technologien (PCI+, EKOFOR, MULTIFLUX, ESCHSORB (www.esch-online.de)) und der Realisierung zahlreicher Projekte ist die E.S.C.H. GmbH derzeit europaweit Marktführer in den entsprechenden Industriezweigen. Ein entscheidender Faktor für den Erfolg ist dabei das über viele Jahre aufgebaute Know-how für die Auslegung der Anlagen sowie die in eigener Fertigung hergestellten Kernkomponenten der Technologien.
Im Jahr 2017 hat die E.S.C.H. GmbH Ihre F & E-Aktivitäten in den Bereich der keramischen Membranen und Systeme erweitert.

Hervorgehobenes Produkt

PCI+® VC – Kohlenstaubeinblasen

Kohlenstaubeinblasen in die Winddüsen eines Kupolofens mit Hilfe eines Verteilgefäßes PCI+® VC ist gekennzeichnet durch: – Verteilgefäß mit einzelnen unabhängigen Förderleitungen basierend auf der Dichtstromtechnik – Mehrfachdosierung des Kohlenstaubes aus der Wirbelschicht für Gleichverteilung über alle Dosierleitungen – Extrem kleine spezifische Förderleistung möglich (je Dosierleitung ab 30 kg/h) – Minimaler Verschleiß durch niedrige Fördergeschwindigkeiten – Hohe Verfügbarkeit der PCI+® VC – Anlage (nahezu 100 %) – Hohe spezifische Förderleistung (mehr als 650 kg/cm²/h) – Problemlose Anpassung an den Kupolofen durch: • relativ kleinen Durchmesser der Dosierleitungen (10 – 14 mm Innendurchmesser) • Errichten der PCI+® VC – Silo- und Zwischenförderanlage in großer Distanz zum Verteilgefäß (400 – 500 m möglich) – Geringer Platzbedarf für Verteilgefäß in Kupolofennähe – Extrem geringe Stickstoffbelastung des Kupolofens (10 – 15 Nm³/t Kohlenstaub) – Einsatz von verschiedenen Kohlestäuben und Kohlemischungen – Einsatz von Oxycoal-Lanzen für vollständige Kohleverbrennung

Weiterlesen »

Nachrichten

Jobangebote

Kontaktieren Sie uns

Scroll to Top